Willkommen
NEWS

Landeselterninitiative für Bildung zum Kurzbericht über den IQB Bildungstrend 2021

Für die Landeselterninitiative für Bildung zeigt der Kurzbericht über den IQB Bildungstrend 2021, dass der sozioökonomische Status der Familie beim Kompetenzerwerb der Kinder leider eine immer größere Rolle spiele, statt dass die gesellschaftlich notwendige Entkoppelung gelingt.

Diese Ergebnisse müssten die Politik in Bund und Land alarmieren, so die Landeselterninitiative für Bildung. Deshalb sei es dringend notwendig, dass die neue Landesregierung bei den anstehenden Haushaltsentscheidungen vor allem für die Personalausstattung der Schulen eine entscheidende Weichenstellung vornimmt. Sie müsse die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Schulen, die wegen der sozialen Lebensumstände ihrer Schüler schwierigere Ausgangslagen und pädagogische Anforderungen zu bewältigen hätten, auch mehr Personal einsetzen könnten. Dazu gehörten Sozialpädagog:innen und Schulsozialarbeiter:innen, aber auch Verwaltungskräfte, die die Schulleitungen entlasten, sowie Berater:innen für Schulentwicklung. Und dies dürfe durch die Rückkehr zu G 9 nicht gefährdet werden. Zumal auch noch bei den Gemeinschaftsschulen Ziel die Gleichstellung der Aufstiegsmöglichkeiten, Unterrichtsverpflichtungen und Besoldungsstrukturen bleiben müsse.