Willkommen / Newsletter / Medienmitteilungen / Aktuell
Newsletter / Medienmitteilungen / Aktuell

Landeselterninitiative zur Regierungsklausur

02.12.2019, Medienmitteilung

Die Landeselterninitiative für Bildung sieht in den Ergebnissen der Regierungsklausur wichtige und begrüßenswerte Bekenntnisse zur Entwicklung schulischer Bildung, die Forderungen verschiedener Organisationen, auch der Landeselterninitiative, aufgreifen. "Wir wären aber optimistischer gestimmt, hätte die Regierung auch konkrete Festlegungen zur personellen Ausgestaltung getroffen", schreiben die Eltern in ihrer Mitteilung. Dazu wollten sie nun Gespräche mit der Bildungsministerin aufnehmen.

Die Landesregierung wolle die Demokratieerziehung und –bildung ebenso wie die Möglichkeiten zur demokratischen Teilhabe in der Schule stärken, die Verantwortung für die Schulsozialarbeit beim Bildungsministerium ansiedeln, die multiprofessionelle Unterstützung ausbauen, eine Schulsozialarbeit aus einem Guss schaffen sowie dafür sorgen, dass sozialpädagogische Angebote allen Schülern in der Schule zur Verfügung stehen. Darüber hinaus soll die informatorische Bildung von der Grundschule bis zur beruflichen Bildung vertieft und die MINT-Förderung ausbaut werden. Informatik soll als Schulfach in Zukunft zum Standard gehören.