Willkommen / Newsletter / Medienmitteilungen / Aktuell
Newsletter / Medienmitteilungen / Aktuell

Bei Eltern Kopfschütteln über Lehrerstellenabbau

21.05.2019, Medienmitteilung

Die Landeselterninitiative für Bildung reagiert mit Kopfschütteln auf Meldungen, nach denen Bildungsminister Commerçon Lehrerstellen abbauen bzw. befristete Stellen auslaufen lassen müsse. Dadurch gerate das von Commerçon eingeleitete System von Qualitätsverbesserungen allgemein und von Entwicklungsunterstützung für Schulen mit besonderen Herausforderungen ("richtiger Kurs") in Gefahr, da es von den Schulen nur mit mehr Personal an Bord zu halten sein werde. Für qualitative Schul- und Unterrichtsentwicklung, für die dafür notwendige Beratung und Fortbildung und für die Bewältigung der zugenommenen Herausforderungen, die doch unbestreitbar seien, bei noch dazu zukünftig steigenden Schülerzahlen, brauchten die Schulen einfach mehr Fachpersonal. Ganz abgesehen davon, dass das Saarland sich personell nicht endlich mal wenigstens auf den Durchschnitt der Bundesländern hin bewegen könne.

Information:
Das Saarland (Land, Kreise, Kommunen) stellt an öffentlichen Bildungsausgaben am zweitwenigsten von allen Bundesländern bereit und hat weiterhin Nachholbedarf. Bezogen auf die Schulformen liegt das Saarland mit den Ausgaben je Schüler bei den Grundschulen zwar im vorderen Mittelfeld, bei den Gymnasien nur im hinteren Drittel und ist bei den Gemeinschaftsschulen sogar auf den letzten Platz zurückgefallen. Bei den beruflichen Schulen stagniert das Land auf dem viertletzten Platz.
Betrachtet man die Schüler-Lehrer-Relation, zeigt sich, dass das Land bei den Grundschulen auf einen guten zweiten Platz gerückt ist, doch im Sekundarbereich II hinterherhinkt. Zwar erreichen die Gymnasien bundesweit noch Platz 5, jedoch stehen die Gemeinschaftsschulen und beruflichen Vollzeitschulen auf dem zweitletzten Platz der Bundesländer.
Das Saarland ist an beruflichen Schulen mit einer Quote von 33 % Ausbildungsabbrüchen schlechter als der Bundesdurchschnitt (Bundesdurchschnitt 28,7 %). Beim Anteil erfolgreicher Absolventen von Berufsfachschulen, Fachoberschulen und Fachschulen an allen Abgängern dieser Einrichtungen liegt das Saarland mit 80,7 % auf dem drittletzten Platz.

(Quelle: eigene Auswertungen aus öffentlich zugänglichen Quellen, einzusehen auf unserer Internetseite unter "Kennzahlen zur Bildungspolitik", Stand Februar 2019 - https://www.eltern-fuer-bildung.de/Downloads.273.0.html)